Wüstenblume

nach Waris Diries gleichnamigen Buch

"Afrika - Frauen unserer Zeit" - So lautete ein Thema in der Eröffnungswoche des Cafés der Kulturen. Die SchülerInnen der 12HBF von Herrn Grapmeyer zeigten dazu den Film Wüstenblume.

20 SchülerInnen sahen sich den Film mit großem Interesse an und diskutierten anschließend über das Thema der Genitalverstümmelung bei Frauen - eine Tradition, die in Afrika immer noch sehr verbreitet ist und unter der auch sehr viele Frauen leiden, die in Europa leben.

Die wahre Geschichte von Waris Dirie

Die sehr aufregende und auf einer wahren Geschichte basierende Autobiografie zeigt den Verlauf des Lebens der Nomadin Waris Dirie. Sie wächst in der Wüste Somalias auf und muss am eigenen Leib die sowohl physisch als auch psychisch krank machenden Traditionen dieses Volkes miterleben.

Weibliche Genitalverstümmelung

Die Rede ist von der äußerst schmerzvollen "Beschneidung", bei der dem heranwachenden Mädchen die äußeren Genitalien weggeschnitten werden. Dadurch soll die sexuelle Lust der Frau verhindert werden. Dieser Eingriff hat lebenslang gravierende gesundheitliche Folgen - physisch und seelisch!

Unsere Interviewpartnerin heißt Jana. Sie stand als Repräsentantin ihrer Arbeitsgruppe Rede und Antwort.

Niko und Andreas: "Hallo Jana, unsere erste Frage wäre, ob dir der Film bekannt war, bevor dieses Projekt gestartet wurde?"

Jana: "Hallo ihr beiden, nett dass ihr unsere Gruppe interviewt. Zu Eurer Frage: Nein vor diesem Projekt kannte ich den Film noch nicht. Aber als mir vom Inhalt erzählt wurde, hatte dieses Projekt meine volle Unterstützung."

Niko und Andreas: "Warum habt Ihr Euch ausgerechnet für diesen Film entschieden?"

Jana: "Dieser Film passt super zu den interkulturellen Themen des neuen Cafés der Kulturen. Es geht in dem Film um die Frauen unserer Zeit. Auch die bei vielen SchülerInnen unbekannte Tradition der "Beschneidung" junger Mädchen - in Wahrheit die Verstümmelung weiblicher Genitalien - sollte thematisiert werden. In diesem Bereich gibt es unserer Meinung nach zu wenig Aufklärung."

Niko und Andreas: "Unsere letzte Frage: Wie steht deine Gruppe zu diesem Thema?"

Jana: "Unserer Meinung nach sollte diese Tradition verboten werden. Sie ist unmenschlich und vor allem ist das Körperverletzung. Wir können nicht nachvollziehen, warum Menschen so etwas ihren Kindern antun."

Flucht nach London

Als Waris mit 13 Jahren einen knapp 50 Jahre älteren Mann heiraten soll, flieht sie alleine durch die brennende Wüste nach Mogadischu. Dort trifft sie ihre Großmutter, welche dafür sorgt, dass Waris nach London kommt, um dort zu arbeiten.

 

Karriere als Fotomodel

Waris hat es schwer in der Stadt, da sie als Nomadin nicht an diese Umstände angepasst ist. Aber trotz all dem schafft sie es mit ihrer afrikanischen Erziehung, ihrer großen Dankbarkeit gegenüber anderen, und vor allem mit ihrer eigenen Vorstellung von Moral, die Menschen zu bezaubern. Trotz ihres sehr schäbig wirkenden Erscheinungsbildes wird sie bei ihrer neuen Arbeitsstelle von einem berühmten Photographen entdeckt. Schnell wird klar, dass ihr eine große Modelkarriere bevorsteht.

 

Waris Dirie wird UN-Sonderbotschafterin

Waris Dirie, die in der Realität nach der Veröffentlichung ihrer Geschichte zur UN-Sonderbotschafterin ernannt wurde, ist mittlerweile 49 Jahre alt und lebt in Österreich.

 

Desert Flower Foundation - Rette eine kleine Wüstenblume

2002 gründete Waris Dirie eine eigene Organisation, die Desert Flower Foundation. Sie möchte mit dieser Organisation so vielen "kleinen Wüstenblumen" wie möglich helfen.

Niko Heger & Andreas Prengel

Januar 2015

Wenn Ihr Euch intensiver mit dem Thema beschäftigen wollt oder sogar praktische Hilfe sucht, hier noch ein paar Tipps:

Terminkalender/News

Masernschutzgesetz

Welche Auswirkungen hat das Gesetz auf Schulen?

weiterlesen »

Ein Handy für den Gorilla

Sammelaktion für den guten Zweck!

weiterlesen »

AMBOSS (Ausbildungsmesse) 2021

Hier finden Sie verschiedene Angebote für Ihre Zukunft!

weiterlesen »

Informationen zur Corona-Verordnung ab dem 24.11.2021

Sehr geehrte Lernende und Eltern,

mit diesem Text möchte ich Sie über die aktuellen Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 24.11.2021…

weiterlesen »

Informationstag ist vor Ort abgesagt.

Liebe Lernenden, liebe Eltern,
leider muss unser Beratungstag am 4. Dezember 2021 pandemiebedingt ausfallen.
Unser Schulleitungsteam berät Sie aber…

weiterlesen »

Masern Impfpassüberprüfung

Hier finden Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen und Schüler*innen Informationen zum Thema Masern-Impfpflicht.

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!