Qualitätsmanagement

Das Schulprogramm entwickelt sich zum Qualitätshandbuch

Am 15. März 2012 fusionierte die Kaufmännische Schule in Bad Nauheim mit der Wingertschule in Friedberg. Es entstand die Beruflichen Schulen am Gradierwerk (BSG) in Bad Nauheim. Gemeinsame pädagogische Tage während der Fusionsphase ermöglichten eine beginnende Zusammenarbeit beider Schulgemeinschaften. Der Entstehungsprozess des neuen Leitbildes war durch ein hohes Maß an Partizipation gekennzeichnet.

Seit dem 16. Januar 2013 ist die BSG als Selbständige Berufliche Schule (SBS) zertifiziert. In folgenden Handlungsfeldern hat sie sich verpflichtet: Qualitätsmanagement, Teamentwicklung, Personalentwicklung, Finanzen, Gesundheit und Sicherheit, Unterrichtsentwicklung und regionale Bildungsnetzwerke.

Das Qualitätshandbuch - mit Strategien, Basiskonzepten und Prozessbeschreibungen – wird an der BSG als integrativer Bestandteil des Schulprogramms gesehen.

 

Qualitätsmanagement der BSG

Zentrales Ziel der Beruflichen Schulen am Gradierwerk ist dauerhaft ein schulübergreifendes Qualitätsmanagement-System zu installieren. Dabei hat das Qualitätsmanagement (QM) die Funktion der Lenkung, Systematisierung und Dokumentation aller schulischen Prozesse.

Die Qualität der BSG soll in einem permanenten Prozess ständig verbessert werden. Das Ziel von QM ist Schulentwicklungsaktivitäten bewusst zu planen, durchzuführen, zu überprüfen und zu optimieren. Die zugrunde liegende Philosophie des PDCA-Zyklus (nach Deming) (Plan/Do/Check/Act) beschreibt die Phasen im kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Folgende Grundsätze gelten im Rahmen der QM-Strategie:

  • Die QM-Ziele werden von möglichst vielen Beteiligten mitgetragen;
  • Eine möglichst hohe Partizipation aller pädagogischen und nichtpädagogischen Mitarbeiter bei allen QM-Maßnahmen;
  • PDCA-Zyklen in allen Prozessen;
  • Sichtweise auf die „Schule als Ganzes“.

 

Qualitätsentwicklung und -sicherung ist ein wesentliches Merkmal und Handlungsfeld der Selbstständigen Beruflichen Schulen (SBS) in Hessen. Die SBS-Schulen sind verpflichtet ihre Qualitätsprozesse mit Hilfe eines zertifizierbaren Qualitätsmanagementsystems zu entwickeln sowie turnusmäßig zu evaluieren und zu optimieren.

Die Beruflichen Schulen am Gradierwerk orientiert sich beim Aufbau des Qualitätsmanagements an dem Q2E-Modell (Qualität durch Evaluation und Entwicklung). Das Q2E-Modell besteht aus sechs Komponenten: Qualitätsleitbild, Individualfeedback, Selbstevaluation, Steuerung der Q-Prozesse durch die Schulleitung, der Externen Evaluation (Metaevaluation) und ggf. der freiwilligen Zertifizierung.

In Hessen bildet der Hessische Referenzrahmen Schulqualität (HRS) die Grundlage für die schulische Qualitätsentwicklung. Bei der Entwicklung dieses Referenzrahmens ist das
Q2E-Basisinstrument mit einbezogen worden. Der HRS ersetzt in Hessen das
Q2E-Basisinstrument.

 

Hier finden Sie unser Schulprogramm.

 

Kontaktpersonen:

Eftal Kocar (Gruppensprecherin des QEE-Teams)

eftal.kocar(at)bsg.wwschool.de

 

Roland Fertig (Ansprechpartner aus dem Schulleitungsteam)

roland.fertig(at)bsg.wwschool.de

Terminkalender/News

Kostenfreie Tickets: OBst - Wie komme ich bestmöglichst an die BSG?

Ab dem Schuljahr 2023/2024 gibt es kostenfreie Tickets für alle Lernenden mit Hauptwohnsitz im Wetteraukreis.

weiterlesen »

Einschulungsunterlagen

Hier finden Sie die digitalen Unterlagen.

weiterlesen »

BSG Bad Nauheim gegen Blutkrebs

In zwei brechend vollen Vorträgen wurde am Freitag den 9. Februar an den BSG Bad Nauheim für die internationale Stammzellendatei der DKMS geworben.…

weiterlesen »

BSG IT fürs Kollegium

Alle Plattformen auf einen Blick.

Masern Impfpassüberprüfung

Hier finden Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen und Schüler*innen Informationen zum Thema Masern-Impfpflicht.

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!