Spaß auf zwei Rädern

Bad Nauheim. In Zeiten des Dieselskandals kann Radfahren einen großen Beitrag zur Feinstaub freien Mobilität leisten. Besonders in Beruflichen Schulen mit vielen Fahranfängern sollten daher verlässliche  Angebote rund ums Radeln etabliert werden, um Schülerinnen und Schülerinnen, diese umweltschonende und fitnesssteigernde Alternative nahe zu bringen. Das möchten die AOK Hessen, das Hessische Kultusministerium, die Verkehrswacht Hessen und der gemeinnützige Verein bikepool Hessen e.V. fördern. Beredter Ausdruck dieses gemeinsamen Engagements: Die Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim sind jetzt ganz offiziell „Bikeschool“.

 

Ausgewählte Lehrkräfte haben dafür eine viertägige bezuschusste Schulung absolviert. Deren Inhalte: Klärung von Rechts- und Organisationsfragen, die Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen sowie der Erwerb von Bewegungs- und Unterrichtskompetenzen. „Unsere Lehrkräfte sollen sicher und kompetent das Fahrradfahren in der Schule unterrichten und begleiten“, sagt Alexander Jordan von der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte in Hessen (ZFS).

 

Lohn für die Mühe: Seit letzter Woche steht ein Pool mit 14 Mountain-Bikes plus dazugehöriger Ausrüstung für den schulischen Alltag zur Verfügung, die von der Firma „Bikes and Boards“, Butzbach, geliefert wurden. Den größten Teil der Finanzierung hat die AOK Hessen mit 6429 Euro bereitgestellt. „Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist das A und O in unserer Präventionsarbeit. Daneben sind wir mit der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ schon seit vielen Jahren rund um das Zweirad aktiv. Hier kommt jetzt beides zusammen – das ist perfekt“, sagt Mona Nüchter von der AOK Hessen.

 

Der Eigenanteil in Höhe von 1400 Euro wurde durch den Förderverein der BSG- Bad Nauheim aufgebracht. „Wir sind stolz darauf, einen Beitrag für dieses wichtige langfristige Projekt zu leisten und sind sicher, dadurch viele jugendliche Schülerinnen und Schüler vor Ihrem Einstieg in die Berufswelt zu erreichen. Jedes Auto, dass morgens nicht im Berufsverkehr steht, trägt zum Umweltschutz aktiv bei.“ Darin sind sich Andreas Stolz, Schulleiter der BSG Bad Nauheim, und Oliver Kullmann, Vorsitzender des BSG-Fördervereins, einig.

 

Die Verkehrswacht Hessen, die seit Jahren Verkehrssicherheitstrainings an der Schule durchführt, engagierte sich mit der Finanzierung der Bike-Werkstatt in Höhe von 600 €, um die nachhaltige Instandhaltung der Räder im Sinne der Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Diese wird von Schülerinnen und Schülern unter der Anleitung und Aufsicht der schuleigenen Bike-Trainer durchgeführt. „Bei größeren technischen Fragen steht die Firma „Bikes and Boards“ als Kooperationspartner mit Rat und Tat zur Verfügung“ unterstreicht Inhaber Michael Gaul.

 

Mittlerweile gibt es 39 Bikeschools in Hessen. 15 weitere Schulen bewerben sich darum, in das Programm aufgenommen zu werden. Ins Leben gerufen wurde die Initiative u.a. von Thorsten Lerch, Vorsitzender des bikepool Hessen e.V.

 

30.04.2018

Hier findet ihr alles rund um das Konzept bikepool: www.bikepoolhessen.de

Unterstützt wird das Ganze von der Verkehrswacht des Wetteraukreises und der AOK.

Touren an den BSG