Regionales Beratungs-und Förderzentrum (rBFZ)

Wir sind das regionale Beratungs- und Förderzentrum (rBFZ) und arbeiten als Förderschul-lehrkräfte eng mit den Beruflichen Schulen am Gradierwerk zusammen. Dabei sind wir Ansprechpartnerinnen für SchülerInnen, Lehrkräfte und Eltern.

Schwerpunktmäßig sind wir in den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung tätig, stehen jedoch auch in allen anderen Schulformen beratend zur Verfügung.

Zu unseren Aufgaben gehören:

  • Sonderpädagogische Beratungsangebote als vorbeugende Maßnahme (VM)
  • Förderangebote als vorbeugende Maßnahme (VM)

Unsere Arbeit basiert auf der rechtlichen Grundlage „Verordnung über Unterricht, Erziehung und sonderpädagogische Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen (VOSB)“.

Reichen die vorbeugenden Maßnahmen der allgemeinen Schule nicht aus, kann eine Beratung durch das rBFZ angefordert werden.

Anlass für eine Beratungsanforderung können drohendes Leistungsversagen und andere Beeinträchtigungen des Lernens und der sozialen-emotionalen Entwicklung von SchülerInnen sein. Bei Beeinträchtigungen des Sehens, des Hörens, der Motorik sowie der geistigen Entwicklung sind wir ebenfalls Ansprechpartnerinnen und arbeiten mit spezialisierten, überregionalen Beratungs- und Förderzentren (üBFZ) zusammen.

Kontaktaufnahme:

Terminkalender/News

Masernschutzgesetz

Welche Auswirkungen hat das Gesetz auf Schulen?

weiterlesen »

AMBOSS (Ausbildungsmesse) 2021

Hier finden Sie verschiedene Angebote für Ihre Zukunft!

weiterlesen »

Aktionstag "Frieden"

Wegen der Einschränkungen der Pandemie wurde der von den Schüler*innen im Februar angestoßene Aktionstag "Frieden" in den Mai verschoben.

weiterlesen »

Freie Plätze!

Für die Berufsfachschule und Höhere Berufsfachschule gibt es noch freie Plätze.

weiterlesen »

Masern Impfpassüberprüfung

Hier finden Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen und Schüler*innen Informationen zum Thema Masern-Impfpflicht.

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!