Profil Umwelt- und Gesundheit der BSG Bad Nauheim

 

Wir leben den Leitsatz 7 in unserem Leitbild:

Wir engagieren uns nachhaltig für Umwelt und Gesundheit

 

Qualitätsziele

Was tun wir?!

Durch umwelt- und gesundheitsbewusstes Handeln machen wir dessen Notwendigkeit für die Schulgemeinschaft erfahrbar

 

 

 

 

 
  • Die Schülerinnen und Schüler, sorgen aktiv für ein sauberes Schulgelände durch einen regelmäßig laut Plan stattfindenden Kehrdienst.
  • Wir sind wiederholt zur Faitrade Schule zertifiziert.
  • Weitere Zertifikate im Umweltbereich: Nachhaltiges Lernen in Hessen, World University Services - Globale Berufliche Bildung, Umweltschule in Europa 2000, Baum Projektschule.
  • Die Schulgemeinschaft trennt den Müll seit über 25 Jahren und hat hierfür den Umweltpreis des Wetteraukreises erhalten.
  • Lernende und Lehrende unterziehen sich einer Hygieneunterweisung, wenn sie mit Lebensmitteln arbeiten.
  • Lernende und Lehrende werden nachweislich über Infektionsschutzmaßnahmen belehrt.

 

Wir verstehen uns hierbei als Teil der Gesundheitsstadt Bad Nauheim

 

 
  • Wir sind Partnerorganisation in der Fairtradegruppe Bad Nauheim und sind als Partner im Fairtrade Kochbuchs Bad Nauheim mit Rezepten vertreten.
  • Jährliche Teilnahme an „Schmutzfinkaktion“ der Stadt Bad Nauheim.
  • Wir nutzen städtische Angebote wie den Gesundheitspark, die Salinen, den Südpark oder das Usa-Wellenbad.
  • Das Berufsfeld Gesundheit hat an unserer Schule in der Gesundheitsstadt Bad Nauheim einen hohen Stellenwert.
  • Unser Schülerrat weist seit Jahren auf die Gefahren der vielen Elterntaxis an unserem Schulzentrum hin.

 

Die Schule fördert und fordert das Umweltbewusstsein der Schulgemeinschaft

 

 

 

 

 

 

 
  • Das Ernährungsangebot entspricht zunehmend den Standards einer gesunden Ernährung. Der Schülerrat unterstützt die Einführung von Mehrwegbechern nachhaltig.
  • Die Schule hat ein Konzept zur Gesundheitsförderung, einen umfassenden Hygieneplan und eine Infektionsschutzbelehrung erarbeitet.
  • Umweltpolitik ist Bestandteil des Unterrichtscurriculums in verschiedenen Schulformen. An der Fachschule wird z.B. Bildung zur nachhaltigen Entwicklung unterrichtet. Auch Projetunterstützung für Kitas und Grundschulen.
  • Ebenso wird in Projektveranstaltungen das Konzept der Gemeinwohlökonomie für unsere Schule erarbeitet.
  • Wir sind bikepool Schule! Wir fördern das Fahrrad für den Nahverkehr intensiv. Projekt Netzwerksammlung „Betriebs-besichtigungen mit dem Fahrrad“ oder öffentl. Verkehrsmitteln.
  • Regelmäßiger Tag der Menschenrechte und Nachhaltigkeit für die gesamte Schulgemeinschaft.

 

Unsere Schule verfügt über umweltgerechte Anlagentechnik

 
  • Photovoltaikanlagen auf allen Gebäudedächern. Und anderem die erste Photovoltaikanlage in Bad Nauheim!
  • Solarthermieanlage auf dem Dach der Sporthalle.
  • Zentrale Restholzheizung für das gesamte Schulzentrum.
  • Lichtsteuerung via Bewegungsmelder, Helligkeitssensoren und Zeitschaltuhren.
 

 

no one is too small to make a difference

(Greta Thunberg)

 

Hier finden sich die Infos als pdf-Datei.

Grenzenlos-Schule

Unsere Schule engagiert sich für globales Lernen in der beruflichen Bildung.

Nähere Informationen dazu gibt es im Flyer . Am 24.02.2018 findet in Wiesbaden ein Kooperationstag statt. Hier finden Sie Inhalte zum Programm.

Fairer Duft der weiten Welt im beruflichen Unterricht

Die Berufliche Schulen am Gradierwerk wird „WUS-Grenzenlos-Schule“ und ist regionales Vorbild für mit Freude gelebte Vielfalt und Internationalität.

 

An der berufsbildenden Schule mit rund 2100 Schüler/-innen und Studierenden wird Internationalisierung bereits vielfältig und mit Freude gelebt. Die Schule trägt bereits die Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage“, und hat als „Fairtrade-Schule“ ein Café der Kulturen mit fair gehandelten Produkten. Das Schulleitungsteam, Andreas Stolz und Anne Hartmann, unterstützen das Engagement ihrer Lehrkräfte, wenn es darum geht, Vielfalt und Nachhaltigkeit sinnvoll in den Schulalltag zu integrieren.

 


Daher nahm Christina Diehl, die Beauftragte für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an der BSG ist, auch bereits mehrfach an Lehrerfortbildungen zu Globalem Lernen im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ [1]  teil. Die Fortbildungen basieren auf dem Orientierungsrahmen für den Lernbereich „Globale Entwicklung“, der von der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) herausgegeben wurde. Christina Diehl war begeistert vom Projektziel von „Grenzenlos“: Berufsschüler/-innen sollen zum aktiven Nachdenken über Globalisierungsthemen im berufsbildenden Unterricht angeregt werden. Studentische Lehrpartner/-innen aus über 30 Nationen in Afrika, Asien und Lateinamerika vermitteln ihnen hierfür die Themen der Nachhaltigkeit, die sie authentisch und passend zum jeweiligen Unterrichtsfach sowie praxisbezogen und gut verständlich aufbereitet haben.

 


Mit diesem Konzept kamen schon einige Lehrkooperationen zustande, beispielsweise zu „Nachhaltigem Tourismus“ oder zu „Frauenbildung“. Anlässlich des Tags der Menschenrechte, der am 10. Dezember jeden Jahres gefeiert wird, fanden nun gleich mehrere Lehrkooperationen statt mit den Referentinnen Lizbeth Makena Kiruai Studentin der International Development Studies aus Kenia, Patience Ngoba-Mushidi aus der Demokratischen Republik Kongo, die Sozialarbeit studiert und Corine Ngahan Tchouga aus Kamerun, die Governance and public policy studiert. Im Unterricht behandelten sie gemeinsam mit den interessierten Schüler/-innen Themen, des Globalen Lernens: Klimawandel, Diversität und Armut sowie Frauenrechte. Eingebettet in die Veranstaltung und im Beisein von Schulsprecher Aziz Abdu, wurde die BSG Bad Nauheim vom World University Service (WUS) zur „Grenzenlos-Schule“ ausgezeichnet. Überreicht wurde die Grenzenlos-Auszeichnung in Form eines Zertifikats und einer Plakette, von Dr. Julia Boger (Referentin für Grenzenlos).

 


Mit der Auszeichnung zur „Grenzenlos-Schule“ und den weiterhin geplanten Lehrkooperationen mit dem World University Service (WUS) rund um die Themen des „Globalen Lernens“ schärft die BSG Bad Nauheim ihr Profil und ist Vorbild für andere berufsbildende Schulen in der Region. Um die Auszeichnung zur Grenzenlos-Schule zu erwerben, sind berufsbildende Schulen herzlich eingeladen, weitere Informationen auf der Projekthomepage einzusehen oder persönlich anzufragen unter
www.wusgermany.de/de/auslaenderstudium/grenzenlos  Kontakt: Dr. Julia Boger (boger@wusgermany.de, 0611/9446051).

 

[1] „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ ist ein Projekt des World University Service (WUS) und wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaft­liche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und aus Mitteln der Länder Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Der WUS ist eine 1920 gegründete internationale, politisch und konfessionell nicht gebundene Organisation von Studieren­den, Lehrenden und Mitarbeitenden im Bildungssektor. WUS-Deutschland ist eines von weltweit über 50 Komitees, die sich gemeinsam für das Menschenrecht auf Bildung einsetzen.

 

Hier gibt es mehr Eindrücke zum Tag der Menschenrechte.

Terminkalender/News

Give away/Gewinnspiel

Folgt uns auf Instagram und Facebook!

weiterlesen »

Ausbildungsmesse 2019

Die Ausbildungsmesse findet im Forum statt.

weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2019

An diesem Tag können Sie unsere Schule kennenlernen!

weiterlesen »

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!