Fachoberschule Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung (FOW)

Ziel der Ausbildung

Die Fachoberschule baut auf dem Mittleren Bildungsabschluss auf und führt mit dem Bestehen der Abschlussprüfung zur Allgemeinen Fachhochschulreife. Das Zeugnis der Fachhochschulreife berechtigt nach Maßgabe der jeweils geltenden Vorschriften zum Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften oder einem gestuften Studiengang an einer Universität.

Infos drucken

Es gibt zwei Organisationsformen der Fachoberschule:

Die Organisationsform A  ist zweijährig und umfasst die Klassen 11 und 12.

Bewerber/innen können in die Klasse 11 aufgenommen werden, wenn folgende Nachweise erbracht werden:

1.    Mittlerer Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen oder das Zeugnis der Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe;

2.    die Eignungsfeststellung der abgebenden Schule;

3.    eine Bescheinigung über die Berufsberatung durch das Arbeitsamt oder Schullaufbahnberatung durch die abgebende Schule;

4.    maßgeblich für die verbindliche Aufnahme sind das nachzureichende Abschlusszeugnis und der Praktikumsvertrag.

Die Aufnahmevoraussetzungen müssen weiterhin erfüllt sein!

Die Verpflichtungen in der Klasse 11 gliedern sich in ein dreitägiges Praktikum (es kann je nach Schwerpunkt in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, öffentlichen Verwaltungen oder Behörden absolviert werden) und in zwei Unterrichtstage in der Schule. Das Praktikum dauert  vom 1. August bis zum Ende der vorletzten Woche vor den Sommerferien, unabhängig vom Termin der Einschulung. Die Praktikantinnen und Praktikanten haben an drei Tagen pro Woche mit der gesetzlich und tarifvertraglich festgelegten Arbeitszeit das Praktikum zu absolvieren. Es besteht Anspruch auf Jahresurlaub im Rahmen des jeweiligen gesetzlichen und tarifvertraglich festgelegten Umfangs. Der Jahresurlaub ist in den Ferien zu nehmen.

In der Klasse 12 der Organisationsform A und B werden bis zu 31 Wochenstunden (5 Unterrichtstage) Unterricht in der Schule erteilt. Die Organisationsform B mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung ist einjährig und umfasst nur die Klasse 12.

Aufnahme für Organisationsform B:

Bewerber/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem einschlägigen anerkannten Ausbildungsberuf und dem Nachweis des Mittleren Bildungsabschlusses können aufgenommen werden. Die Leistungen im Zeugnis, das den Mittleren Bildungsabschluss nachweist, müssen den Voraussetzungen der Organisationsform A entsprechen. Nicht hinreichende Noten im Abschlusszeugnis des Mittleren Bildungsabschlusses können durch ein Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3.0 oder durch eine staatliche Prüfung in einem mindestens zweijährigen Ausbildungsberuf mit der Note 3.0 ersetzt werden. Der Unterricht der Klasse 12 umfasst bis zu 31 Wochenstunden.

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Fachhochschulreifeprüfung ab.

Schriftliche Prüfungsfächer in den Organisationsformen A und B sind die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik und für die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung = Wirtschaftslehre.

Unterrichtsfächer:

Außer den schriftlichen Prüfungsfächern werden unterrichtet:

Politik, Religionslehre/Ethik, Sport, Physik, Biologie oder Chemie, Datenverarbeitung sowie die Fächer des Wahlpflichtbereiches.

Anmeldetermine

Die Anmeldung zum Besuch der Fachoberschule in der Organisationsform A muss über die seither besuchte Schule bis spätestens 31. März erfolgt sein. Anmeldungen für die Fachoberschule in der Organisationsform B müssen ebenfalls bis zum 31. März erfolgen. Wer nicht unmittelbar von der Schule, in der er/sie einen Mittleren Bildungsabschluss erworben hat, in die Fachoberschule gehen will, erklärt, ob und ggf. wann und wo bereits einmal eine Fachoberschule besucht wurde.

Die Anmeldeformulare finden Sie hier: www.bsg-bn.de/download

Legen Sie unserer Schule am ersten Schultag bitte Ihr Abschlusszeugnis vor.

Für alle Bewerbungen gilt: Bei einem Überhang von Bewerbern aus dem Wetteraukreis entscheidet das Los. Die restlichen Anmeldungen werden auf einer Warteliste geführt.

Persönliche Beratung weitere Informationen

Eine persönliche Beratung erhalten Sie

  • an unserem Tag der offenen Tür Ende November/Anfang Dezember,
  • beim Informationsabend an Ihrer abgebenden Schule oder
  • an unserem Beratungsabend im Februar bei uns im Haus.

Die genauen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender für das aktuelle Schuljahr.

Weitere Auskünfte zu dieser Ausbildung an unserer Schule erhalten Sie hier:

Verwaltung: Frau D. Heck

06032 93552-11 (nicht mittwochs)
dagmar.heck(at)bsg.wtkedu.de

Abteilungsleitung: Studiendirektorin M. Conrad
margit.conrad(at)bsg.wtkedu.de

Den kompletten Lehrplan können Sie sich hier besorgen: Lehrplan FOW

Die Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfung an Fachoberschulen finden Sie hier: Verordnung FOW

Terminkalender/News

IHK-Abschlussprüfung

Am 27.11. und 28.11.2018 finden die Prüfungen (ST, ZF, PK) statt.

weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2018

Am Samstag, den 01.12.2018, findet von 09:30-13:30 Uhr der Tag der offenen Tür statt.

weiterlesen »

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!