Profil Umwelt- und Gesundheit der BSG Bad Nauheim

 

Wir leben den Leitsatz 7 in unserem Leitbild:

Wir engagieren uns nachhaltig für Umwelt und Gesundheit

 

Qualitätsziele

Was tun wir?!

Durch umwelt- und gesundheitsbewusstes Handeln machen wir dessen Notwendigkeit für die Schulgemeinschaft erfahrbar

 

 

 

 

 
  • Die Schülerinnen und Schüler, sorgen aktiv für ein sauberes Schulgelände durch einen regelmäßig laut Plan stattfindenden Kehrdienst.
  • Wir sind wiederholt zur Faitrade Schule zertifiziert.
  • Weitere Zertifikate im Umweltbereich: Nachhaltiges Lernen in Hessen, World University Services - Globale Berufliche Bildung, Umweltschule in Europa 2000, Baum Projektschule.
  • Die Schulgemeinschaft trennt den Müll seit über 25 Jahren und hat hierfür den Umweltpreis des Wetteraukreises erhalten.
  • Lernende und Lehrende unterziehen sich einer Hygieneunterweisung, wenn sie mit Lebensmitteln arbeiten.
  • Lernende und Lehrende werden nachweislich über Infektionsschutzmaßnahmen belehrt.

 

Wir verstehen uns hierbei als Teil der Gesundheitsstadt Bad Nauheim

 

 
  • Wir sind Partnerorganisation in der Fairtradegruppe Bad Nauheim und sind als Partner im Fairtrade Kochbuchs Bad Nauheim mit Rezepten vertreten.
  • Jährliche Teilnahme an „Schmutzfinkaktion“ der Stadt Bad Nauheim.
  • Wir nutzen städtische Angebote wie den Gesundheitspark, die Salinen, den Südpark oder das Usa-Wellenbad.
  • Das Berufsfeld Gesundheit hat an unserer Schule in der Gesundheitsstadt Bad Nauheim einen hohen Stellenwert.
  • Unser Schülerrat weist seit Jahren auf die Gefahren der vielen Elterntaxis an unserem Schulzentrum hin.

 

Die Schule fördert und fordert das Umweltbewusstsein der Schulgemeinschaft

 

 

 

 

 

 

 
  • Das Ernährungsangebot entspricht zunehmend den Standards einer gesunden Ernährung. Der Schülerrat unterstützt die Einführung von Mehrwegbechern nachhaltig.
  • Die Schule hat ein Konzept zur Gesundheitsförderung, einen umfassenden Hygieneplan und eine Infektionsschutzbelehrung erarbeitet.
  • Umweltpolitik ist Bestandteil des Unterrichtscurriculums in verschiedenen Schulformen. An der Fachschule wird z.B. Bildung zur nachhaltigen Entwicklung unterrichtet. Auch Projetunterstützung für Kitas und Grundschulen.
  • Ebenso wird in Projektveranstaltungen das Konzept der Gemeinwohlökonomie für unsere Schule erarbeitet.
  • Wir sind bikepool Schule! Wir fördern das Fahrrad für den Nahverkehr intensiv. Projekt Netzwerksammlung „Betriebs-besichtigungen mit dem Fahrrad“ oder öffentl. Verkehrsmitteln.
  • Regelmäßiger Tag der Menschenrechte und Nachhaltigkeit für die gesamte Schulgemeinschaft.

 

Unsere Schule verfügt über umweltgerechte Anlagentechnik

 
  • Photovoltaikanlagen auf allen Gebäudedächern. Und anderem die erste Photovoltaikanlage in Bad Nauheim!
  • Solarthermieanlage auf dem Dach der Sporthalle.
  • Zentrale Restholzheizung für das gesamte Schulzentrum.
  • Lichtsteuerung via Bewegungsmelder, Helligkeitssensoren und Zeitschaltuhren.
 

 

no one is too small to make a difference

(Greta Thunberg)

 

Hier finden sich die Infos als pdf-Datei.

Besuch im Weltladen Bad Nauheim

Die Beruflichen Schulen am Gradierwerk sind zertifizierte Fairtrade Schulen in der Fairtrade Stadt Bad Nauheim. Durch Aktionen, wie die Handysammelaktion für den Schutz von Gorillas, bleibt die Schule ihrem Motto Fairtrade treu.

 

Wir, die Klasse 10IK, haben am Donnerstag den 02. & 09.03.2017, im Rahmen des Lernfeldes 2 unter Leitung von Frau Schneweis, den Weltladen in Bad Nauheim besucht.

 

Der Weltladen ist ein Fachgeschäft, im dem man fair gehandelte und oft originelle Produkte aus vielen Ländern kaufen kann. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich und sind sehr engagiert  und kompetent.

 

Als wir im Weltladen ankamen, wurden wir freundlich von Herrn Joachim begrüßt. Wir teilten uns in Gruppen auf und jede Gruppe bekam mehrere Fotos, auf denen Produkte aus dem Weltladen abgebildet waren. Anhand der Abbildungen konnten wir uns die Produkte heraussuchen und diese auf Herkunft, Hinweise auf fairen Handel, sowie Inhaltsstoffe überprüfen.
Während der Gruppenarbeitsphase wurden die Mitarbeiterinnen des Weltladens interviewt. Diese erläuterten mit großem Interesse, was das Besondere am Weltladen ist.  Vor allem, dass die Herstellung ohne Kinderarbeit erfolgt, ist einer der vielen Gründe, warum sie im Weltladen ehrenamtlich tätig sind.
Als alle Gruppen fertig waren, fand eine Auswertung über die unterschiedlichen Produkte statt.

 

Nach den Präsentationen, stellte Herr Joachim Plakate zur Verfügung, auf denen wir mehrere Mind Maps zum Thema „Fairtrade“ erstellten.
Nach der Vorstellung der Plakate war der erste Besuch im Weltladen beendet.

 

Am folgenden Donnerstag besuchten wir den Weltladen erneut, um eine Stadtrallye mit dem Motto „Fairtrade“ durchzuführen.

 

Im Weltladen angekommen, teilten wir uns in Gruppen auf und jede Gruppe erhielt 2-3 Geschäfte, deren Mitarbeiter  zum Thema „Fairtrade“ befragt werden sollten.
Unter anderem wurden Kleidungsgeschäfte, Drogerien und Blumengeschäfte besucht.
Darüber hinaus wurden auch Gespräche mit Passanten über ihre Kenntnisse und Erfahrungen mit Fair Trade geführt.

 

Als Fazit aus dem Rallye kann festgehalten werden, dass die Auswahl  an „Fairtrade- Produkten“ breit gefächert ist, dies allerdings häufig Auswirkungen auf den Preis hat. Das Positive beim Kauf solcher Produkte ist, dass man mit seinem Kauf etwas Gutes geleistet hat.

 

Die Besuche im Weltladen waren eine positive Erfahrung und haben uns einen guten Einblick in die Welt von Fairtrade Produkten gegeben. In Zukunft werden wir mehr auf Produkte des fairen Handels achten.

 

Klasse 10 IK

 

 

Die Beruflichen Schulen am Gradierwerk sind Fairtrade-Schule

Bad Nauheim ist Fairtrade Stadt. In einer Feierstunde am 29.01.16 anlässlich der Verabschiedung der Teilzeit-Berufsschüler wurde den Beruflichen Schulen am Gradierwerk (BSG) das Zertifikat zur ersten Fairtrade-Schule im Wetteraukreis von der Organisation Transfair e. V. vertreten durch Frau Burda-Friedrich überreicht!

 

Fair Handeln − in allen Lebenslagen, eine wichtige Botschaft, die die Auszubildenden mit in ihr Berufs- und Arbeitsleben nehmen sollen. Dazu rief der erste Kreisbeigeordnete Herr Betschel die Projektgruppe und die Prüfungsabsolventen der anderen Ausbildungsberufe auf. Jeder hat es in seinem Alltag und Beruf in der Hand abzuwägen was und wo er seine Einkäufe tätigt und welche Ansprüche er dabei anlegt. Regionale Anbieter zu stärken, lange Transportwege zu vermeiden, darauf kommt es auch an.

 

Der Zeitpunkt, um stolz auf die geleistete Arbeit zu sein, denn seit September 2015 hat sich die Abschlussklasse 12 IK, Industriekaufleute im dritten Ausbildungsjahr, unter dem selbst gewählten Namen "Fair Foxes" im Rahmen einer Projektarbeit mit dem Thema Fairtrade-Schule beschäftigt. Dies passierte in Kooperation mit den Schülern unseres Cafés der Kulturen. Das Ziel der Projektarbeit war, die Erfüllung der notwendigen Kriterien für die Zertifizierung zur Fairtrade-Schule zu erlangen. Dazu gehört u. a., dass im Unterricht das Thema Fairtrade behandelt wird und faire Produkte am Schulkiosk erhältlich sind. Weiterhin war die Durchführung von Aktionen unter der Thematik des fairen Handels Bestandteil der Zertifizierung.

 

So hat die Arbeitsgruppe der 12 IK bereits Produkte des Bad Nauheimer Weltladens am Tag der offenen Tür der BSG und auf der Bergweihnacht verkauft. Eine weitere Aktion war der Verkauf von Crêpes an der Schule. "Natürlich bestehend aus 100% zertifizierten Produkten!" bemerkt der Projektleiter der Schülerschaft Tolga Keles.

 

Die Klasse bedankt sich für all die zahlreichen Unterstützer und Sponsoren, wie der Sparkasse Oberhessen und der ovag Energie AG.

 

Terminkalender/News

Tag der Menschenrechte und Nachhaltigkeit

Der Tag der Menschenrechte und Nachhaltigkeit mit Riesenprogramm findet an den Beruflichen Schulen am Gradierwerk statt.

weiterlesen »

Poetry Slam Workshop 2019

Der Workshop findet am 12.12.2019 (Donnerstag) und 13.12.2019 (Freitag), von 8-13 Uhr, statt.

weiterlesen »

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!