Supervision für LehrerInnen

Supervision ist eine Form der Beratung von Lehrerinnen und Lehrern, welche die berufliche Handlungskompetenz durch angeleitete Reflexion der unterrichtlichen und pädagogischen Praxis fördert.

Sie befähigt die Kolleginnen und Kollegen zu einer kritischen Praxisreflexion. Durch Supervision wird psychische Unterstützung ermöglicht, werden alternative Sichtweisen und Denkmöglichkeiten entwickelt, geläufige Handlungsstrategien reflektiert und überprüft, neue Problemlösungen eröffnet und vorhandene Ressourcen besser genutzt.

 

Personen

Der Supervisionsgruppe unserer Schule gehören zurzeit vier Lehrerinnen und drei Lehrer an.

 

Schwerpunkte

Die Teilnahme an der Supervision bietet psychologische Hilfestellung in konkreten schulbezogenen Problemfällen, z.B.

  • Konflikte mit SchülerInnen / KollegInnen
  • Motivationsprobleme
  • Unterrichtsstörungen
  • Umgang mit verhaltensauffälligen, psychisch belasteten oder schwierigen Schülern

 

Praxis

  • Ca. 8 mal im Jahr finden zweistündige Supervisionseinheiten mit Prof. Dr. Winfried Münch, einem externen Supervisor, statt.
  • Dabei werden zumeist konkrete Fallbesprechungen im Team durchgeführt, mit Problemanalyse, Erhellung der Hintergründe und Lösungsstrategien.
  • Die Mitglieder der Supervisionsgruppe finanzieren das Honorar des Supervisors selbst.

Terminkalender/News

Infos Teamday UPDATE

Alle Klassen, für die am heutigen Mittwoch, den 15. August 2018, in der 3. Stunde keine Klassensprecher oder Vertreter an der Infoveranstaltung...

weiterlesen »

Teamday 2018

Hier bewegt sich was!

weiterlesen »

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!