Falschgeldschulung 2017

Zum wiederholten Mal war Herr Ludwig, Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank, Gast in den Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim. Inhalt seines Vortrages vor den angehenden Einzelhändler im ersten Ausbildungsjahr, war die Erkennung und der Umgang mit Falschgeld vor allem in Ihrem Ausbildungsbetrieb.

<mehr>

Osterbrunch

Im Rahmen unseres Schulpraktikums im März 2017 an den beruflichen Schulen am Gradierwerk, hatten wir Gelegenheit mit der 10 BFE im Rahmen des kompetenzorientierten Unterrichts ein Projekt durchzuführen.

<mehr>

Sterbehilfe und Palliativversorgung als Thema im Religionsunterricht an der BSG Bad Nauheim

Schülerinnen stellen die Rechtslage zur Tötung auf Verlangen mit Europakarte und Halmakegeln dar.

„Wie stelle ich mir mein eigenes Sterben vor?“ und „Was ist eigentlich Sterbehilfe?“ waren zentrale Fragen im Religionsunterricht an den beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim.

 

Zusammen mit ihrer Lehrerin, Studienrätin Dr. Anja Stöbener, gingen eine Klasse 12 der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung sowie zwei zahnmedizinische Fachklassen von Januar bis April diesen Fragen intensiv nach und als das Gespräch einmal in Gang gekommen war, reichte die Zeit im Unterricht an manchen Tagen nicht aus, um alle Gedanken auszutauschen und jede Frage zu beantworten.

 

Wie das enorme Interesse der Jugendlichen zeigte, bewegt das Thema auch junge Menschen in hohem Maße und sorgte für reichlich Diskussionsstoff. Ein besonderer Schwerpunkt lag in der Aufklärung über Palliativversorgung am Lebensende, denn gerade junge Menschen wissen noch viel zu wenig über die Chancen dieser Form der medizinischen Versorgung, das Leben "bis zuletzt" noch lebenswert und würdig zu gestalten.

 

<mehr>

Alex Püschl liebt die Arbeit mit vielen Menschen an den Beruflichen Schulen am Gradierwerk

von links nach rechts: Jennifer Langsdorf und Monika Glück, Catherine
Lötsch, Alexander Püschl und drei Schülerinnen der zweijährigen
Berufsfachschule für sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe:
Svenja Frodl, Jo-Ann Tromp, Lea D’Alterio in einer der drei
Unterrichtsküchen der BSG

„Ich komme jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit und gehe nachmittags wieder mit einem Lächeln“.

So beschreibt der 32-jährige Alexander Püschl seine Begeisterung über die Arbeit als „Assistenzkraft zur Unterrichtsunterstützung in der Hauswirtschafts- und Ernährungsabteilung“ der Beruflichen Schulen am Gradierwerk (BSG) in Bad Nauheim.

 

Alex gehört zu den Menschen mit Beeinträchtigung, welche auf dem ersten Arbeitsmarkt nur schwer einen Arbeitsplatz finden. Mit der Einrichtung dieses betriebsintegrierten Beschäftigungsplatzes für einen Mitarbeiter mit Beeinträchtigung beschreiten die BSG und die Behindertenhilfe Wetteraukreis (bhw) in Kooperation einen neuen Weg der gelebten Inklusion, erläutert StD’in Catherine Lötsch, die zuständige Abteilungsleiterin an der Berufsschule. In diesem Rahmen ist Alex seit dem 01. September 2016 zwar Mitarbeiter der Werkstatt für behinderte Menschen, hat aber seinen Arbeitsplatz an den BSG gefunden.

<mehr>

Falschgeldschulung

Am 04. und 05. Juli 2016 fand die Falschgeldschulung für VerkäuferInnen und Einzelhandelskaufleute der Grundstufenklassen durch die Deutsche Bundesbank bei uns im Haus statt.

Herr Ludwig von der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main besuchte verschiedene Klassen an den Beruflichen Schulen am Gradierwerk, um Auszubildenden im Einzelhandel in der Theorie und Praxis zu zeigen, woran Falschgeld erkannt werden kann.

<mehr>

Ein Spielefest an den Beruflichen Schulen am Gradierwerk mit Kindern aus der Kita Apfelwiese

16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Apfelwiese Schwalheim waren zu Besuch bei der Klasse 11 der Berufsfachschule für Sozialpädagogik der Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim.

Die Klasse hatte in den Wochen zuvor ein Spielefest geplant und organisiert. Mit verschiedenen Attraktionen wie einem Hindernisparcours, einer Tanzgruppe, einem Sinnes-Parcours und einem Trommelworkshop, verbrachten die großen Schülerinnen und Schüler den Vormittag mit den zukünftigen kleinen Schulkindern.

<mehr>

Palliativmedizinerin Dr. Elisabeth Lohmann zu Gast an den BSG

Im Rahmen des Religionsunterrichtes an den Beruflichen Schulen befasste sich die Klasse 12FOW4 in diesem Halbjahr besonders intensiv mit dem Thema „Sterben und Tod“.

Hierzu gehörte auch die Auseinandersetzung mit der Frage, wie die letzte Phase des Lebens, das Sterben, ganz konkret aussehen kann. Immer wieder wurde im Unterricht leidenschaftlich und engagiert über Tötung auf Verlangen, Beihilfe zum Suizid und "Sterbenlassen", also den Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahmen, diskutiert. Im Rahmen der Vorbereitung des Themas entstand der Kontakt zur Deutschen Palliativstiftung in Fulda. Diese versorgte die Schülerinnen und Schüler mit wissenswertem Informationsmaterial und der Vorsitzende, Dr. Thomas Sitte, nahm sich Zeit, jede Menge Schülerfragen per Mail zu beantworten. Er vermittelte auch den ortsnahen Kontakt zur Bad Homburger Palliativmedizinerin Dr. Elisabeth Lohmann, die am 29.04.2016 zu Besuch in die Schule kam, um den Schülerinnen und Schülern ganz persönlich von ihrer Arbeit mit Sterbenden zu berichten und Fragen zu beantworten.

<mehr>

Leben spenden macht Schule!

Registrierungsaktion an der Beruflichen Schule am Gradierwerk

Köln/Bad Nauheim – Die Schüler und Lehrer der Beruflichen Schule am Gradierwerk unterstützen ein lebenswichtiges Projekt: Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Vielen von ihnen kann nur durch eine Stammzelltransplantation das Leben gerettet werden – vorausgesetzt man findet den passenden Spender. Am 20. April 2016 fand daher im Rahmen unseres Projektes „Leben spenden macht Schule“ für die Schüler eine Registrierungsaktion statt. An Blutkrebs erkrankte Patienten können oft nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein ’genetischer Zwilling’. Die Suche ist aber auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden. Um Patienten weltweit zu helfen, organisierte die Berufliche Schule am Gradierwerk gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Registrierungsaktion.

<mehr>

Schulung moderner Umgangsformen im Privat- und Berufsleben

Claudia Wehrheim
Claudia Wehrheim

Zum Abschluss ihrer Ausbildung zu Großhandelskaufleuten gab es noch ein besonderes Bonbon mit Zertifikat für die SchülerInnen der Klasse 12GK1. Tanzschulinhaberin und IHK-zertifizierte Umgangsformentrainerin Claudia Wehrheim schulte die Auszubildenden Anfang Juni 2015 in den aktuellen Umgangsformen. Inhalte waren unter anderem Grüßen, Begrüßen, Vorstellen, Dresscode, Vorstellungsgespräch, Job-Initiative und Umgang in Konfliktsituationen ... <mehr>

Abschlussprüfung 1. Teil

Am 25.09.17 findet der 1. Teil der Abschlussprüfungen in DV für die Kaufleute für Büromanagement bei uns im Haus statt.

weiterlesen »

IHK-Zwischenprüfungen

Die Zwischenprüfungen finden in Gießen in der Kongresshalle statt.

weiterlesen »

Ausbildertreffen Bürokaufleute

An diesem Tag treffen sich die Ausbilderinnen und Ausbilder des Berufes Kauffrau/-mann für Büromanagement.

weiterlesen »
BSG - DSB Digitales Schwarzes Brett
Cafe der Kulturen - Eingang

Berufserfahrung im Ausland  ̶  Europakompetenz durch Erasmus+

Erfahren Sie mehr unter Erasmus+!

BSG Bad Nauheim - SchulKino